Sie sind hier: Startseite / Berichte / 2014-2009 / 2012 / 02.10.2012/SW Bad Gandersheim - Harz

Bad Gandersheim / Harz/SW (Südwest)

erstellt von Rolf Dehne zuletzt verändert: 03.10.2012 19:28
Bad Gandersheim / Harz / 2400 m; Pilot: Rolf Dehne

 

Name
Rolf Dehne
Datum
02.10.2012
Windrichtung
SW (Südwest)
Ort des Wellensteiggebietes
Bad Gandersheim / Harz
Auslöser
Erhebungen um Bad Gandersheim / Harz
Erreichte Höhe
2400 m
Zeit-Bezugssystem
UTC
Höhen-Bezugssystem
QNH
Weitere Daten
Verein:LSV Bad Gandersheim
Flugzeugtyp: LS8 18Meter                    (mit Spannweitenangabe, falls unterschiedliche Versionen)
-------------------
Startort: Bad Gandersheim EDVA                       (bei Höhenmessereinstellung 
      241m                            "QFE" bitte Platzhöhe ü.N.N. 
                                  "QNH" bitte den QNH-Wert
                                  angeben)         
Startzeit:08:30
Landeort:Aschersleben
Landezeit:15:00
-------------------
Bodenwindrichtung:200
Bodenwindstärke:  20 Km/h                (Maßeinheit?)
-------------------
Einstieg in die Welle/n: 550m  1) 08:30 2Km nördlich EDVA       2) Seesen 11:00   ...Wo?/Wann?

Für jedes Wellensystem:
Einstieg(e) aus:Winde                 Winde / F-Schlepp / Eigenstart / Hangwindwind / Thermik ?
Einstieg(e) in Höhe:1)550m 2)1500m
Angetroffene Steigwerte:1)0-1m/s  2)0,5-1,5m/s
Erreichte Höhe(n): 2400m 5Km nördlich Brocken              Wieviel? / Wann? / Wo?
Ausdehnung des Steiggebietes:    Räumlich? sehr klein im Raum EDVA sonst ca. 1,5Km  Zeitlich?  (Ortsfest oder nicht?)
-------------------
Vermuteter Auslöser:    Harz         Höhenzug (bei Leewelle - welcher?) /  
                                 Thermik? /
                                 Scherung? / 
                                 Sonstig (z.B. Frontale Ereignisse?) oder "Unbekannt" -------------------
Höhenwindrichtung(en): 250          (in welche/r Höhe/n) 
                                 (bei Thermik- und Scherungswellen möglichst 
                                  unter- und oberhalb der Wolkenbasis) 
Höhenwindstärke(n):   35Km/h           (in welche/r Höhe/n) 
                                 (bei Thermik- und Scherungswellen möglichst 
                                  unter- und oberhalb der Wolkenbasis) 
Temperaturangaben:               (Inversionen?)
                                 (auch optische Wahrnehmung der Inversionsgrenzfläche)
Freier Bericht
Der Flug ist im OLC gemeldet Der Einstieg in die Welle über Bad Gandersheim war für die Wetterlage typisch. Sehr kleine Ausdehnung und nicht ortsfest und durch geringe Steigwerte ein Geduldsspiel. Nach Erreichen von 1300m und Verlagerung Richtung Seesen über der A7 besseres Steigen und schon deutlich höher. Der Wind jetzt mehr aus westlicher Richtung. Nach weiterer Verlagerung über Goslar 1,5 M/S Steigen und jede angeflogene Lenti hielt was sie versprach. Am Brocken das beste Steigen auf 2400m NN. von süd/west Herannahen von Kumuli. Trotz optisch besserer Wolken über dem Harz ist meine weitere Flugrichtung Aschersleben, da auch hier "gute" Wolken stehen und ich hier eventuell einen Neustart bekomme. Leider waren die angeflogenen Aufwindfelder nicht ausfliegbar und ich konnte meine Höhe nicht halten, so das mein Flug in Ascherleben zu Ende war. Der erhoffte Neustart war auch nicht möglich und ich habe das Warten auf meine Rückholer Jörg und Arvid damit verbracht, die wunderschönen Lentis über dem Ostharz zu beobachten.

Zwei Panoramen von Harz- und Thüringer Wald-Lee
von Alexander Wildemann

Die Fotos habe ich am 02.10.2012 gegen 18:30 gemacht. Standort ist im westlichen Leipzig. Die GPS-Koordinaten sind in den EXIF-Daten mit drin. Das Panorama 1 zeigt die Ansicht nach Norden in einem ca. 180-Grad-Winkel. Leicht links von der Bildmitte liegt der Harz, welcher aber nicht durch Lentis explizit gekennzeichnet ist.
Panorama 2 ist der Blick nach SW Richtung Thüringer Wald.

Panorama Harzlee

Panorama Thüringer Wald - Lee

Artikelaktionen